Über den Verein

Die Fuscher Ache, ein Juwel des Nationalpark Hohe Tauern, entspringt in Ferleiten, für viele der schönste Talabschluss Mitteleuropas und fließt durch die beiden Gemeinden Fusch und Bruck. Lange Zeit war dieser herrliche Gebirgsbach an die Familie Porsche verpachtet. Im Jahr 2003 endete diese Ära und als die Freges Fusch als neuer Pächter feststand, wurde der "Fischereiverein Fuscher Ache" gegründet.

Nach über 50 Jahren konnte das Gewässer nun wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Man entschied sich, ein reines Fliegenfischgewässer einzurichten und der Erfolg spricht für sich, denn unzählige begeisterte Fliegenfischer finden Jahr für Jahr den Weg in das wunderschöne Eldorado mit dem besonderen Flair.

Der Verein zählt mittlerweile ca. 80 Mitglieder und viele davon sind aktiv tätig, das heißt einige Fliegenfischer nehmen auch an Uferreinigunen, Besatzmaßnahmen und Elektrobefischungen teil, was sehr für die enge Zusammenarbeit im Verein spricht. Die Hauptaufgabe des Vereins besteht in der waidgerechten Bewirtschaftung der Fuscher Ache und deren Nebengewässer.

Einer der Schwerpunkte besteht seit einigen Jahren in der Aufzucht der eigenen Besatzfische. Aber auch in die Jugendarbeit wird viel Zeit investiert, vor allem in das Erlernen der Fliegenfischerei. An verschiedenen Tagen wird das Fliegenbinden für Jugendliche und Erwachsene abgehalten. Aber auch Ausflüge an andere Gewässer werden organisiert. Als sehr wichtig wird auch die Pflege der Wiesenbäche als Heimstätte der Laichfische und deren Brut erachtet, wobei natürlich die gute Zusammenarbeit mit den Grundbesitzern und der Gemeinde wichtig ist. In den letzten Jahren ist es uns gelungen, auch im Sulzbach einen guten Bestand an Bachforellen aufzubauen. Somit konnte auch dieses Gewässer zur Befischung freigegeben werden. Seit 2013 ist auch der Weichselbach für die Befischung freigegeben.